Twitterrific gehört zu den populärsten Twitter-Anwendungen für den Mac. Die kürzlich veröffentliche Version 5.3.7 bringt unter anderem Unterstützung für die macOS Teilen-Funktion sowie automatische Umschaltung des Farbschemas.

Nachdem Twitter ihre eigene Mac-Anwendung Anfang Jahr einstellte, begann das Unternehmen auch Funktionalitäten der Drittanwendungen einzuschränken. Auf dem Mac nutzte ich trotzdem lieber Twitter über eine Drittanwendungen als im Browser. Die Anwendungen bieten aus meiner Sicht immer noch grösseren Funktionsumfang und machen insgesamt ein besseres Bild. Twitterrific gehört zu den populärsten Twitter-Anwendungen und bietet mit der neusten Aktualisierung noch mehr.

Die wichtigste Neuerung in der Version 5.3.7 dürfte die Unterstützung für die macOS Teilen-Funktion sein. Damit können Links oder Bilder direkt aus anderen Anwendungen getwittert werden. Die Funktion lässt sich über die Teilen-Schaltfläche oder Menüleiste erreichen. Sollte Twitterrific in der Auswahl fehlen, so kann die Anwendung in den Einstellungen > Erweiterungen > Menü „Teilen“ aktiviert werden. Auch dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Twitterrific gegenüber der Browser-Nutzung differenziert.

Twitterrific ermöglicht seit geraumer Zeit, die Benutzeroberfläche wahlweise in einem hellen oder dunklen Farbschema darzustellen. Neu kann in den Einstellungen festgelegt werden, ob die Anwendung automatisch dem macOS Mojave Erscheinungsbild folgen oder permanent hell oder dunkel angezeigt werden soll.

Zu den weiteren Neuerungen zählt die Option, alle Popups als separate Fenster zu öffnen. Darüber hinaus bleiben Suchanfragen beim Wechsel zwischen den Tweet- und Personen-Tabs erhalten.

Twitterrific 5.3.7 ist als kostenloses Update für bestehende Anwender und für CHF 8.00 (8.99 €) für neue Benutzer im Mac App Store erhältlich.

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.