Apple hat diese Woche Apple Arcade vorgestellt, einen Abo-Service für Spiele mit über 100 neuen und exklusiven Titeln. Darunter sind Werke von renommierten Spiele-Designern wie Hironobu Sakaguchi (Final-Fantasy), Ken Wong (Monument Valley), Will Wright (Sim-Reihe) und vielen mehr zu finden.

Mit fast 300’000 frei verfügbaren und kostenpflichtigen Spielen ist der App Store einer der weltweit erfolgreichsten Spielplattformen. Die Benutzer können unter anderem kostenlose Games spielen, die durch Werbung finanziert oder über In-App Käufe bezahlt werden. Der Absatz von kostenpflichtigen Spielen stellt sich hingegen als eine Herausforderung dar. So erreichen selbst die besten dieser Spiele nur ein kleineres Publikum. Apple setzt mit dem neuen Service hier an und bringt die Spiele zu mehr als einer Milliarde potentiellen Kunden.

Mit Apple Arcade Abo können Benutzer beliebige im Service enthaltene Spiele ausprobieren. Ihnen steht ein uneingeschränkter Zugriff auf alle Spiele, inklusive aller Gaming-Features, Inhalte und zukünftigen Updates. Alle Titel können offline gespielt werden und viele unterstützen Gaming-Controller. Benutzer können Apple Arcade Games auf iPhone, iPad, Mac und Apple TV spielen und immer dort weitermachen, wo sie aufgehört haben, sogar wenn sie das Gerät wechseln. Und es sollen regelmässig neue Spiele hinzukommen. Es soll weder Werbung oder Werbetracking geben, noch sind zusätzliche Käufe erforderlich und die Privatsphäre wird respektiert.

Apple soll sich zudem an den Entwicklungskosten der Spiele beteiligen und eng mit den Game-Designern zusammenarbeiten. Der Service wird Spiele von Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman, ustwo Games und anderen Studios enthalten. Einige der Titel werden auf der neuen Webseite zum Service präsentiert.

Apple Arcade soll im Herbst 2019 in über 150 Ländern über einen neuen Tab im App Store auf iOS, macOS und tvOS erscheinen.

Bitte teile diesen Beitrag:

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.