• Teilen auf Google+

Das Pixelmator Team hat Pixelmator für macOS in der Version 3.7 veröffentlicht. Mit der internen Bezeichnung „Mount Whitney“ bringt die beliebte Anwendung für Bildbearbeitung volle Unterstützung für macOS High Sierra, ermöglicht Pixelmator aus der Apple Fotos App zu starten sowie HEIF images zu importieren und mehr.

Pixelmator lässt sich nun direkt aus der macOS Fotos Anwendung starten. Alle vorgenommenen Änderungen werden dabei automatisch dem Originalbild in der Fotos-Bibliothek hinzugefügt und zurückgespeichert. Sobald Pixelmator installiert oder / und auf Version 3.7 aktualisiert wurde, erscheint in der Fotos App Menüleiste unter „Bild“ > „Bearbeiten mit“ die Option Bilder mit Pixelmator zu bearbeiten. Die Option ist zudem über einen Rechtsklick nach selektiertem Bild zu erreichen.

Mit der Unterstützung für HEIF Bilder können Pixelmator-Benutzer Fotos importieren, die auf die neuesten iPhone-Modellen erstellt wurden. Das High Efficiency Image File Format (HEIF) ist ein neues und effizientes Format, welches die Dateigrösse reduziert, ohne dabei die Qualität zu beeinträchtigen. HEIF wird als Standardformat auf den neuesten iPhone-Modellen, einschliesslich iPhone 7 und iPhone 7 Plus, verwendet.

Pixelmator 3.7 Mount Whitney verbessert zudem den Algorithmus des Reparatur-Tools. Das Tool ist nun schneller und exakter, verbessert die Unterstützung für PSD-Bilder und bringt eine Reihe weiterer Optimierungen und Korrekturen.

Pixelmator 3.7 ist als kostenloses Update für bestehende Anwender und für CHF 29.00 (32.99 €) für neue Benutzer im Mac App Store erhältlich.