The Omni Group hat OmniFocus 2.8 veröffentlicht. Die erfolgreiche Aufgabenverwaltung wurde in der neuen Version mit der globalen Suche, vollen Unterstützung für macOS Sierra Tabs und optimierter Verwaltung der Anhänge aufgewertet. Zudem wurden einige Funktionen verbessert sowie Fehler korrigiert.

Globale Suche

In OmniFocus 2.8 funktioniert die Suche wie bis anhin: Klickt in das Suchfeld oder drückt ⌥⌘F und erfasst den gewünschten Suchbegriff. Daraufhin wird die Anwendung nur die Einträge in der aktuellen Ansicht durchsuchen und aufzeigen. In der neuen Version kann anhand der Lupe im Suchfeld der Suchbereich erweitert werden. Die drei Suchbereiche („Hier“, „Übrig“ und „Alles“) lehnen sich an die Suchoptionen von OmniFocus für iOS an.

OmniFocus 2.8 - Globale Suche
OmniFocus 2.8 – Globale Suche

Tabs

In OmniFocus können neu Perspektiven auch als Tabs dargestellt werden. Die Tab-Leiste lässt sich über Menü „Darstellung“ gefolgt von „Tableiste einblenden“ einblenden. Die Tabs können identisch wie in Safari erweitert, ausgeblendet, neu angeordnet oder in neues Fenster bewegt werden.

OmniFocus 2.8 - Tabs
OmniFocus 2.8 – Tabs

Optimierte Verwaltung der Anhänge

Anhänge, welche einer Aufgabe zugeordnet werden sollen, lassen sich in OmniFocus direkt einbetten oder verknüpfen. Die Zuordnung wird über Menü „Bearbeiten“ gefolgt von „Datei anhängen…“ erreicht. Ebenfalls neu ist das „Anhangliste“, welches alle in OmniFocus eingebettete oder verknüpfte Anhänge inklusive Bezeichnung, Erstellungsdatum und Grösse aufzeigt. Zudem können die Anhänge direkt gelöscht oder exportiert werden. Diese Übersicht kann über Menü „Fenster“ gefolgt von „Anhangliste“ aufgerufen werden.

OmniFocus 2.8 - Anhangliste
OmniFocus 2.8 – Anhangliste

OmniFocus 2.8 Versionshinweise (Auszug)

  • Globale Suche: Sie können den Suchumfang nun durch Klicken auf das Symbol im Suchfeld von „Hier“ in „Übrig“ oder „Alles“ ändern.
  • Darstellungsoptionen: Das Auge-Symbol sieht nun bei festgelegten Optionen, die nicht mit dem übereinstimmen, was für diese Perspektive gesichert wurde, anders aus. Durch Klicken auf den Tab wird die Standardansicht wiederhergestellt.
  • Fenster mit Anhängen: Mit der neuen Export-Taste können Anhänge in das gewünschte Verzeichnis kopiert werden.
  • Scrollposition: Die Änderung in 2.7, das ausgewählte Objekt bei einer Datumsänderung in der Vorausschau sichtbar zu lassen, war unbeliebt. Sie wurde für diese Perspektive zurückgenommen. Wenn Sie die globale Standardeinstellung in das vor 2.7 verwendete Verhalten ändern möchten, nutzen Sie diesen Link: omnifocus:///change-preference?ContentOutlinePreservesVisibleSelection=false.
  • Eigene Perspektiven: Name, Symbol und „In neuem Fenster öffnen“ gelangen beim Bearbeiten auf dem Popover „Darstellungsoptionen“ nun bis zur darunterliegenden Perspektive und werden dort sofort festgelegt.
  • Verschlüsselung: Vor der Migration zu einem verschlüsselten Dateiformat ist es nun erforderlich, dass Sie Ihr Synchronisierungskennwort eingeben.
  • Serverdatenbank ersetzen: Sie dürfen nun die Backuperstellung der Serverdatenbank vor dem Ersetzen der Datenbank bei Eingabeabbruch der Verschlüsselungskennphrase oder beim Auftreten eines Fehlers überspringen.
  • Sierra-Tabs: Verhalten, die mit Fenstern mit Tabs unter macOS Sierra in Verbindung stehen, wurden korrigiert.

Die vollständige Versionshinweise findet ihr auf der Webseite der Entwickler.

OmniFocus 2.8 ist als kostenloses Update für bestehende Anwender und für CHF 39.00 (39.99 €) für neue Benutzer im Mac App Store erhältlich.

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.