Das Entwicklerteam IdeasOnCanvas aus Wien hat MindNode 6 für iOS und macOS veröffentlicht. Die sechste Version der populären Anwendungen für Mind-Mapping wurde unter anderem mit dem neuen Fokusmodus, der Sticker-Suche und der Möglichkeit, Verbindungen auszublenden, erweitert. Zudem wird neu auch traditionelles Chinesisch unterstützt.

MindNode gehört zu meinen bevorzugten Anwendungen für Mind-Mapping. Die App überzeugt mich durch eine einfache und intuitive Bedienung, schlichte Benutzeroberfläche und ausgezeichneten Funktionsumfang. Auch in der neuen Hauptversion wurden nützliche Werkzeuge integriert, die sich unter anderem der ablenkungsfreien Arbeit widmen.

Wie der Begriff bereits erahnen lässt, ermöglicht der neue Fokusmodus sich auf bestimmten Inhalt einer Map zu konzentrieren. Die Funktion lässt sich mittels Rechtsklick oder über die Werkzeugleiste aktivieren. Durch ein sanftes Zoomen wird der ausgewählte Zweig eine Map in Mittelpunkt gesetzt und der Rest in den Hintergrund gerückt. Dadurch stellte das Entwicklerteam sicher, dass der Bezug zum angrenzenden Inhalt nicht verloren geht. Unabhängig vom Fokusmodus lassen sich neu auch alle Verbindungen auf der Mind-Map ausblenden.

Ebenfalls neu ist die Sticker-Suche. Mit der stets wachsenden Bibliothek an Sticker wurde es mit der Zeit schwierig, den richtigen Sticker schnell zu finden. Mit dem neuen Suchfeld im Sticker-Fenster lassen sich nun die gewünschten Bilder effizienter durchsuchen.

Die neue Version ist ein kostenloses Update für MindNode 5 Benutzer. Die Anwendung kann im Mac App Store bezogen werden. Meinen ausführlichen Testbericht zu der Vorversion könnt ihr unter folgendem Link auf Mac Style nachlesen.

Bitte teile diesen Beitrag:

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.