Apple hat macOS Mojave veröffentlicht. Das neue Mac Betriebssystem bringt unter anderem Dunkelmodus, Stapel, neue Apps, einen neu gestalteten Mac App Store und mehr.

Dunkelmodus

Mit dem Dunkelmodus wird die macOS Oberfläche in einem dunklen Farbschema dargestellt. Dadurch rückt der Inhalt in den Vordergrund und die Steuerelemente in den Hintergrund. Vor allem aber werden die Augen beim Arbeiten in Umgebungen mit schlechten Lichtverhältnissen geschont. Die macOS Anwendungen Mail, Nachrichten, Karten, Kalender und Fotos wurden bereits mit dem dunklen Farbschema ausgestattet. Der Dunkelmodus kann in den Systemeinstellungen unter „Allgemein“ > „Erscheinungsbild“ aktiviert werden.

macOS Mojave - Dunkelmodus
macOS Mojave – Dunkelmodus

Stapel

Die Funktion Stapel räumt überladene macOS Schreibtische schnell auf, indem Dateien automatisch in übersichtliche Gruppen sortiert werden. Dabei werden Dateien gleicher Art wie Bilder, Präsentationen, PDFs und Textdokumente zusammen geordnet. Ebenfalls können Dateiattribute Datum und Tags für die Ordnung verwendet werden. Die Funktion kann durch Rechtsklick auf macOS Schreibtisch gefolgt von „Stapel verwenden“ aktiviert werden. Der Stapel kann mittels einfachem Klick erweitert werden, um danach eine Datei zu öffnen.

Dynamischer Hintergrund

Das Mac Betriebssystem verfügt zum ersten Mal über dynamischen Hintergrund, bei dem sich die Bilder passend zur Tageszeit ändern. Zum Start stehen unter anderem die hügeligen Sanddünen der Mojave-Wüste, die sich je nach Tageszeit von Morgen bis Abend mit angepassten Lichtverhältnissen auf dem Mac Schreibtisch präsentieren. Der dynamische Hintergrund wird in den Systemeinstellungen unter „Schreibtisch & Bildschirmschoner“ ausgewählt und aktiviert.

Schnellaktionen im Finder

Der Finder verfügt über eine neue Galeriedarstellung, mit der visuell durch Dateien geblättert werden kann. Das Vorschaufenster zeigt dabei alle Metadaten an. Über das Vorschaufenster lassen sich zudem Schnellaktionen auswählen. Mittels Rechtsklick können unter anderem PDFs erstellt, Bilder gedreht und zugeschnitten sowie Video- und Audioclips getrimmt werden.

macOS Mojave - Finder
macOS Mojave – Finder

Bildschirmfotos

Die Anwendung Bildschirmfotos bietet neue Steuerelemente für den schnellen Zugriff auf Screenshot-Optionen sowie Videoaufnahmefunktionen. Die Funktionen können über das Dienstprogramm für Bildschirmfotos oder schneller mittels Tastaturkürzel Umschalt-Befehl-5 erreicht werden. So kann auf eine Reihe von Steuerelementen zugegriffen werden, einschliesslich Optionen zum Einstellen eines Timers und zur Auswahl eines Speicherorts für Aufnahmen.

Kamera-Übergabe

Mit Kamera-Übergabe lassen sich Bilder oder Dokumente mit einem iPhone aufnehmen und direkt zum Mac übertragen. Dazu muss die Funktion „Fotos einfügen“ in Pages, Keynote, Numbers, Notizen, Mail und anderen unterstützten Apps gewählt werden, um mit nahegelegenen iOS-Gerät Bilder zu fotografieren.

macOS Mojave - Kamera-Übergabe
macOS Mojave – Kamera-Übergabe

Neue Apps: News, Aktien, Sprachmemos und Home

iOS-Apps wie News, Aktien, Sprachmemos und Home kommen mit macOS Mojave auf den Mac. News bietet eine Anlaufstelle für Nachrichten und Informationen, die von Redakteuren kuratiert werden. Benutzer in der Schweiz müssen sich jedoch auf die Anwendung noch etwas gedulden. Aktien bietet eine einfache Möglichkeit, den Markt zu verfolgen, indem es kuratierte Marktnachrichten und eine personalisierte Auflistung von Kursen und interaktiven Charts liefert. Mit Home lässt sich das HomeKit-fähige Zubehör steuern. Und mit dem integrierten Mikrofon des Mac können persönliche Notizen, Vorträge, Meetings, oder Interviews aufgenommen werden.

Neuer Mac App Store

Der Mac App Store wurde komplett überarbeitet und verfügt nun identisch wie der App Store über redaktionelle Inhalte. Der neue Entdecken Tab hebt die empfohlenen Anwendungen für Mac hervor, während die Tabs Erstellen, Arbeiten, Spielen und Entwickeln den Benutzern unterstützen, Apps für ein bestimmtes Projekt oder einen bestimmten Zweck zu finden.

macOS Mojave - Mac App Store
macOS Mojave – Mac App Store

Safari sicherer und besser

Die neue Version von Safari wurde bereits im Vorfeld für macOS Sierra und High Sierra veröffentlicht. Zu den Neuerungen des Desktop-Browsers zählen unter anderem der verbesserte Tracking-Schutz sowie die Handhabung von Passwörtern. Zudem lassen sich neu Webseitensymbole in Tabs anzeigen.

Weitere Neuerungen:

  • Mail verfügt neu über ein Emoji-Menü direkt im Mail-Fenster, so dass Emoji schnell und einfach zu E-Mail-Nachrichten hinzugefügt werden können.
  • Siri ermöglicht es Anwendern auf dem Mac nun HomeKit-fähige Geräte zu steuern. Zudem hat es das Wissen über Speisen, Prominente und Motorsport verbessert.
  • Systemsprachen für Britisches Englisch, Australisches Englisch, Kanadisches Französisch und Traditionelles Chinesisch für Hongkong sind jetzt in macOS Mojave enthalten, ebenso wie verbesserte Karten für China und romanisierte englische Eingaben für die japanische Tastatur.

macOS Mojave ist als kostenloses Update im Mac App Store verfügbar. Das neue Betriebssystem unterstützt alle Macs, die Mitte 2012 oder später auf den Markt kamen. Ebenfalls unterstütz werden Mac Pro-Modelle der Jahre 2010 und 2012 mit empfohlenen Grafikkarten.

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.