Mit der iTunes Version 12.6 fügt Apple der macOS Mediathek eine neue Funktion für die Handhabung der gemieteten Videos hinzu. Bezeichnet mit „Einmal mieten, überall ansehen“ können Filme und Serien neu geräteübergreifend konsumiert werden.

Bislang konnte beispielsweise ein auf einem iPhone gemieteter Film nur auf diesem Gerät betrachtet werden. Um den gleichen Film auf einem anderen Gerät anzuschauen, musste dieser erneut gemietet werden – auch wenn die zeitliche Limitation nicht überschritten wurde (innerhalb von 30 Tagen, 48 Stunden nach Wiedergabebeginn).

Neu kann der Film auf allen macOS, iOS und tvOS Geräten, die mit dem identischen iCloud Account verbunden sind, konsumiert werden. Hierzu erscheint der gemietete Film auf allen Geräten in der jeweiligen Mediathek.

Um die Videos auf iPhones und iPads zu betrachten, wird iOS 10.3 benötigt. Bei Apple TV wird tvOS 10.2 vorausgesetzt. Beide Versionen sind aktuell als Beta verfügbar und sollten in den nächsten Tagen offiziell veröffentlicht werden.

iTunes 12.6 kann ab sofort über die Softwareaktualisierung kostenlos im Mac App Store bezogen werden.

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.