• Teilen auf Google+

Als Bioshock im Jahr 2007 für Windows PC und Xbox 360 veröffentlicht wurde, setze der Shooter durch seine besondere Atmosphäre und grossartiges Setting neue Massstäbe in der Spielbrache. Ziemlich exakt zum 10-jährigen Geburtstag veröffentlichte Feral Interactive das durch 2K Games entwickelte Abenteuer in einer Remastered-Version für den Mac.

Die Geschichte begleitet den Protagonisten Jack, dessen Flugzeug 1960 in den Atlantik abstürzt. Als einziger Überlebender kann er sich an einem in der Nähe stehenden Leuchtturm retten. Bald wird er feststellen müssen, dass sich darunter eine mysteriöse Unterwasserstadt befindet. Ursprünglich durch den visionär Andrew Ryan erbaut, hoffte dieser auf ein Leben frei von äusseren Zwängen. Doch von den glücklichen Bürgern fehlt jede Spur und Jack steuert auf einen neuen Überlebenskampf zu. Die als Rapture (englisch für Begeisterung, Entzücken) bezeichnete Stadt ist die Seele des Spiels und das, was Bioshock so einzigartig macht.

Beeindruckende Atmosphäre

Die im Art déco Stil gehaltene Welt stellte bei der Erstveröffentlichung vor zehn Jahren eine der aussergewöhnlichsten Spielumgebungen dar. Auch heute vermittelt das Spiel eine beeindruckende Atmosphäre. Geheimnisvolle Schatten kriechen den Wänden entlang, das Wasser dringt durch beschädigte Decken hindurch und die mutierten Bürger füllen die verwüsteten Hallen mit blutrünstigen Schreien. Das Geschehen wird durch eine tiefgründige Geschichte begleitet, die dem Spiel eine besondere Note verleiht.

BioShock Remastered Mac Screenshot 1

BioShock Remastered Mac Screenshot 1

Bioshock ist ein Ego-Shooter und nutzt das für das Genre typische Run-and-Gun Spielprinzip. Neben den verschiedenen Waffen und Munitionen, die im Verlauf des Spiels ergattert werden können, kann sich der Spieler auch aussergewöhnliche genetische Fähigkeiten aneignen. Mit einer Handbewegung lassen sich so Gegner mit Feuer, Strom oder Telekinese aus dem Weg räumen. Die Steuerung ist dabei einfach gehalten und schnell zu erlernt, was zusätzlich zum frühen Spielspass beiträgt.

Rapture neu belebt

Die Originalversion des Spiels erhielt damals zahlreiche Auszeichnungen. Die Remastered Version wertet das Spiel mit einer grundlegend überarbeiteten Grafik auf, die Auflösungen bis 5k unterstützt. Dank den verfeinerten Texturen, der verbesserte Beleuchtung sowie neuen Details sieht die einzigartige Architektur von Rapture auf den Retina-Displays grossartig aus. Einzig die Charakter-Modelle können mit den visuellen Details, die in aktuellen Spielen anzutreffen sind, nicht ganz mithalten.

BioShock Remastered Mac Screenshot 2

BioShock Remastered Mac Screenshot 2

BioShock setzt mindestens macOS 10.12.5, 2.4 GHz Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher sowie 27 GB freien Speicherplatz voraus. Auf meinem iMac 5k 27 Zoll mit 3.2 GHz GHz Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und AMD Radeon R9 M390 2 GB Grafikkarte konnte ich das Abenteuer bei einer Auflösung von 2880 x 1620 und 60 Bildern pro Sekunde vollends geniessen. Höhere Auflösungen trieben die Bildraten nach unten. Ob das Spiel auf eurem Mac läuft, könnt ihr in meinem kürzlich veröffentlichten Beitrag nachlesen.

Fazit zu Bioshock Remastered

Obwohl Bioshock bereits zehn Jahre alt ist, stellt dessen Spielspass auch heute noch viele der aktuellen Titel in den Schatten. Mit der überarbeiteten Grafik in der neuen Version, die Rapture detaillierter und lebendiger aussehen lässt, knüpft das Abenteuer auch visuell an die gegenwärtigen Spiele an. Solltet ihr Bioshock noch nicht gespielt haben, so ist die Remastered Version die beste Gelegenheit, die beeindruckende Geschichte am Meeresgrund zu erleben.

BioShock Remastered kann im Mac App Store zu einem Preis von CHF 20.00 (21.99 Euro) bezogen werden.