Die Notizanwendung Bear gehört zu den Apps, die an der diesjährigen WWDC Entwicklerkonferenz mit dem Apple Design Award ausgezeichnet wurden. Zu den Merkmalen der populären Anwendung gehören unter anderem das schlichte Design, die schöne Typografie sowie der gezielte Funktionsumfang. Mit der kürzlich veröffentlichten Version 1.4 fügt das Entwicklerteam Shiny Frog einige praktische Funktionen sowie Themen hinzu.

Automatische Vervollständigung der Tags

Ein zentrales Navigationselement in Bear stellen die Tags dar, die mittels Raute-Zeichen # im Text markiert werden. Sie werden in der Seitenleiste aufgeführt und ersetzen die klassische Ordnerstruktur. In der Version 1.4 wurde die Anwendung mit der automatischen Vervollständigung der Tags aufgewertet. Dem Entwicklerteam ist es dabei äusserst gut gelungen, die Neuerung nahtlos in die bestehenden Funktionen zu integrieren, so dass sie sofort eingesetzt werden kann. Nach der Eingabe des Raute-Zeichens und den ersten Buchstaben blendet Bear neu Vorschläge aus den bereits erfassten Tags ein. Mit den Cursor-Tasten lässt sich nun in der Auflistung navigieren und der gewünschte Tag mit Eingabetaste bestätigen. Sollte der Tag nicht verfügbar sein, so kann die Erfassung wie gewohnt fortgesetzt werden. Damit wird nicht nur der Eingabeprozess vereinfacht, sondern auch eine konsistente Verwaltung der Tags sichergestellt. Ich ertappte mich beispielsweise in der Vergangenheit oft dabei, dass ich Tags durch ähnliche Schreibweise mehrfach festlegte.

Bear 1.4 - Automatische Vervollständigung der Tags
Bear 1.4 – Automatische Vervollständigung der Tags

Automatische Vervollständigung der Links

Ähnlich wie bei den Tags, lassen sich in Bear neu auch Links zu anderen Notizen automatisch vervollständigen. Hierfür werden zwei eckige Klammern [[ gefolgt von Buchstaben verwendet. Mit den Verknüpfungen können beispielsweise andere Notizen referenziert, Auflistung der zu bearbeitenden Notizen erstellt oder gar ein eigenes Wiki gebildet werden.

Bear 1.4 - Automatische Vervollständigung der Links
Bear 1.4 – Automatische Vervollständigung der Links

TagCons

Sobald sich eine umfangreiche Sammlung an Tags bildet, kann die Suche nach dem gewünschten Schlagwort etwas Zeit in Anspruch nehmen. Um dies zu vereinfachen, hat Shiny Frog in Bear 1.4 sogenannte TagCons hinzugefügt. Es handelt sich hierbei um kleine Symbole, die einige der beliebtesten Tags repräsentieren sollen. Mit der aktuellen Version hat das Entwicklerteam 100 TagCons integriert, die, sofern vorhanden, automatisch den Tags zugewiesen werden. Die Funktion lässt sich in den Einstellungen ein- und ausschalten.

Neue Themen

Für die Benutzer der kostenpflichtigen Pro-Version hat Shiny Frog zudem zwei neue Themen hinzugefügt: „Duotone Light“ sowie, passend zu der Winterzeit, „Duotone Snow“.

Bear 1.4 - Duotone Snow Thema
Bear 1.4 – Duotone Snow Thema

Die Basisversion von Bear 1.4 ist kostenlos und kann im Mac App Store heruntergeladen werden. Die erweiterten Funktionen der Pro Version, welche unter anderem geräteübergreifendes Arbeiten ermöglichen, können mittels In-App Abo aktiviert werden. Das Abo kann monatlich zu CHF 1.50 (1.49 €) oder jährlich zu CHF 15.50 (15.99 €) beglichen werden.

Meinen ausführlichen Testbericht zu Bear könnt ihr unter folgendem Link auf Mac Style nachlesen.