Die erfolgreiche Anwendung für Bildbearbeitung Affinity Photo wurde in der Version 1.5 veröffentlicht. Laut den Entwicklern handelt sich hierbei um das bislang grösste Update.

Das Programm wurde von Apple zur App des Jahres 2015 gekürt und erhielt 2016 von der Technical Image Press Association die Auszeichnung „Best Imaging Software“.

Mit dem Update 1.5 wird auch die Windows Version veröffentlicht. Die Windows- und macOS-Versionen sind gleich aufgebaut, womit ein kompatibles Dateiformat zwischen den beiden Plattformen sichergestellt wurde.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem Unterstützung für HDR-Kombinationen, Bearbeitung von 360°-Bildern, Aufzeichnen von Makros und vieles mehr.

Neue Funktionen in Affinity Photo 1.5

  • Vollständige Unterstützung für HDR-Kombinationen
    Die neue Version bringt vollständige Unterstützung für HDR-Kombinationen. So lassen sich beliebig lange Belichtungsreihen zu unbegrenzten 32-Bit-Bildern kombinieren. Dabei können alle Bilddateien verwendet werden – inklusive RAW-Dateien.
  • Bearbeitung von 360°-Bildern
    360° Bilder lassen sich mit der Live-Vorschau in alle Richtungen schwenken und zoomen. Neben den umfangreichen Darstellungsoptionen liefert die Anwendung auch die Möglichkeit, in den Bildern zu malen, neue Elemente einzufügen oder die Bilder zu retuschieren.
  • Aufzeichnen von Makros mit interaktiven Attributen
    Dank den Makros können beliebige Anzahl und Kombination von Arbeitsschritten aufgezeichnet und später mit einem Mausklick ausgeführt werden. Einzelne Attribute des Makros lassen sich während der Ausführung einblenden, sodass die Werte und Einstellungen exakt an das aktuelle Bild angepasst werden können.Affinity Photo 1.5 - Makros
  • Stapelverarbeitung
    Stapelverarbeitungen lassen sich in einer Warteschlange aufreihen. Für komplexere Aufgaben können gar beliebig viele Makros in die Stapelverarbeitung integriert werden.
  • Fokuskombination
    Per Fokuskombination (auch „Focus Stacking“ genannt) können mehrere Bilder mit unterschiedlichen Fokusdistanzen zusammengelegt und so eine grössere Schärfentiefe erzielt werden. Die Anwendung übernimmt dabei automatisch die Ausrichtung und ermittelt, welche Bereiche der einzelnen Bilder in dem Stapel verwendet werden.
  • Vollständer Arbeitsbereich für das Tone Mapping
    Mit der neuen Tone Mapping Persona können die Farb- und Tonwertverteilung in HDR-Bildern präzise gesteuert werden. Die Technik lässt sich für jedes Bild (egal ob RAW oder JPEG) und jede Pixelebene anwenden.Affinity Photo 1.5 - Tone Mapping

Die vollständige Versionshinweise findet ihr auf der Webseite der Entwickler.

Affinity Photo 1.5 ist als kostenloses Update für bestehende Anwender und für CHF 49.00 (49.99 €) für neue Benutzer im Mac App Store erhältlich.

 

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.